Alles Kindergarten?

Jugendliche am Billardtisch

Beim Beruf Erzieher denken die meisten an Kindergarten. Aber die Erzieher-Ausbildung ist generalistisch – das heißt, man wird ausgebildet, um in verschiedensten Bereichen zu arbeiten. Die Altersspanne reicht von Kleinstkindern bis zu jungen Erwachsenen bis 27 Jahre.

Erzieher fördern die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie regen sie zu freiem oder gelenktem Spielen und kreativer Betätigung an oder unterstützen sie schulisch, bei der Arbeit, im Alttag oder bei privaten Problemen.

Sie dokumentieren die Entwicklung, planen pädagogische Maßnahmen und Aktivitäten und führen Gespräche.  Dabei arbeiten sie meist im Team, z. B. mit Fachleuten aus Medizin, Psychologie, Therapie und anderen sozialpädagogischen Arbeitsbereichen zusammen. Auch zu Eltern bzw. Erziehungsberechtigten halten sie engen Kontakt und stehen mit ihnen im Austausch.

Hier ein paar Beispiele, wo Erzieher arbeiten: